Freitag, 29. Juni 2012

31,8 °C bis jetzt und es wird noch heißer...

... aber seht's mal so, wir sparen Heizkosten!!! Hier ein Teil, das schon ein paar Tage alt ist, und selbst mir heute etwas zu warm ist (auch wenn es luftig aussieht). Selbst mit meiner runden Decke komm ich nicht so richtig voran, da ist lesen bei diesem herrlichen Wetter viel angenehmer. Lese zur Zeit von Charlotte Link "Die Rosenzüchterin", reite aber auch schon seit vierzehn Tagen darauf herum. Normalerweise hab ich ein Buch schneller fertig. Vielleicht liegt es doch am Wetter, trotzdem kann es von mir aus für den Rest des Jahres so bleiben.

 Von vorn, na ja,  ein bisschen gewöhnlich...

...aber die Rückansicht gefiel mir, dass ich es unbedingt haben wollte. Die Anleitung stammt aus der Strickzeitung "Online". Bin aber seit geraumer Zeit noch am überlegen, eigentlich seit dem ich diese Jacke fertig habe, ob ich mir so ein Teil noch in schwarz mache. 

Dienstag, 26. Juni 2012

Runde zwei ist fertig!

...die geistige Umnachtung hält weiter an. Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist, vielleicht liegt es am Alter. Bei mir  werden fast nur noch Großbaustellen genadelt. Meinem Mann gefällt es, er hat gestern Abend schon mal Abnahme gemacht. Auf zur dritten Runde:


... meine Decke wird zwar stetig größer, habe aber das Gefühl der Tisch gleich mit!!!

Montag, 25. Juni 2012

Noch ein Oberteil...

... ist auch schon ein paar Monde her, wo ich es fertig gestellt habe. Aber nie wieder so ein Teil, möchte mal heute noch wissen, in welcher geistigen Umnachtung ich da war. Erst einmal 237 Blumen häkeln (weiß nicht mehr wie viel es wirklich waren), einen Schnitt anfertigen und dann das ganze Zeug auch noch zusammenhäkeln. Die Vorlage hatte ich mal aus einer "DIANA-häkeln". Aber wer schön sein will, muss vorher gewaltig leiden.
Euch eine schöne Woche!


Einmal von vorn und...


..von hinten. Das Schöne daran ist, es ist egal wie herum frau es anzieht.

Samstag, 23. Juni 2012

So sieht es besser aus!

Die Jacke ist endlich fertig, und ich hab die Jacke auch schon angehabt. Das mit den Ärmeln gefällt mir jetzt weitaus besser. Warum nicht gleich so? Na ja, wer keine Arbeit hat, der macht sich eben welche, und frau will immer was zu tun haben.


Ich habe an der Ärmelkante nur Dreifachstäbchen (ca. 5 Stück und dann nach Rezept weiter gemacht) genommen, damit es nicht wieder so fürchterlich ausleiert. Jetzt wird die Jacke nicht mehr im Schrank verschwinden. 
Wunderschönes Wochenende!!!
Conni

Mittwoch, 20. Juni 2012

Aller Anfang ist schwer

Hallo erstmal,
es wurmte mich schon lange. Ich brauche unbedingt für meinen runden Tisch eine Decke (meine gestickten und gehäkelten kann ich irgendwie nicht mehr sehen). Hatte aber bisher keine richtige Idee und passende Wolle dazu. Der Geistesblitz kam über Nacht (wie immer), Wolle, war dann auch durch Zufall gefunden. Hier ist der Anfang:


Die Wolle passt super in meinen blauen Salon. Die Idee mit den Rundstricken habe ich von nadelspiel.com, unter der Rubrik 10-Stich-Spirale. Nur ich habe es etwas abgewandelt: ich habe 20 Maschen genommen, verkürzt bei 4, 8, 12, 16 und der 19 Masche. Und ich habe auch keine Wickelmaschen gemacht, dieses Herumgewickle ist nichts für mich, die klassische Methode finde ich immer noch am besten. Ich schlage auch jede Runde neu an, so gefällt mir dann der Abschluss am besten.

Wer Ideen braucht, was er mit den Wollresten noch anfangen kann schaut mal HIER rein!

Dienstag, 19. Juni 2012


So gefällt mir die Jacke erst recht nicht, sieht ja total bescheuert aus. Ich glaube, ich werde noch den linken Ärmel dazu machen, sonst friere ich.

 (Quatsch)

Der erste Ärmel ist fertig, hab unten nur Dreifachstäbchen (statt der angegebenen Vierfachstäbchen) genommen, damit sie nicht wieder so weit wird. Hatte auch schon Anprobe und bin zufrieden damit. Warum nicht gleich so!!! Da musste die Jacke erst mal Monde  im Schrank verschwinden.

Sonntag, 17. Juni 2012

Brotsalat

Hab Freitag zufällig bei den Nachrichten (MDR) das Rezept mitbekommen und es auch schon gemacht. Schmeckt super, habe leider kein Bild, der Salat ist schon alle.
Graubrot in Streifen schneiden und mit Olivenöl in einer Pfanne rösten,
Radieschen (Bund) in Scheiben schneiden,
Tomaten (ca. 4-5) fein würfeln,
alle möglichen Kräuter,  die so im Garten zu finden sind (Petersilie, Basilikum usw,)
alles vermengen, abschmecken mit Salz, Pfeffer und Olivenöl und Balsamicoessig, und dann einfach essen.

Guten Appetit!

Ich habe Steaks dazu gemacht. Und das nächste Mal mache ich auch einen Hauch von Knoblauch daran.
Bei uns gibt es geräucherten Knoblauch (hohe Suchtgefahr - ich liebe Knoblauch) zu kaufen, der ist lecker! 

Noch ein Oberteil

Hab ich mal vor längerer Zeit gemacht:
einfach Zöpfe gestrickt, dann mit Luftmaschen verbunden, einen Bund darangestrickt und schon war's fertig.
Gefällt mir immer noch sehr.



Bei dem Wetter (das Spitze ist!!!) genau das richtige und man ist immer irgendwie angezogen. Die Anleitung hatte ich mal aus der Strickzeitschrift "Online", die ich eigentlich sehr gut finde.

Freitag, 15. Juni 2012

Neulich hatte ich fast einen ganzen Tag sturmfrei. Meine Männer waren ausgeflogen zur Auto- und Tuningmesse. Um diese Zeit sinnvoll zu verbringen das heißt nicht mit stricken oder lesen (Du liest ja schon wieder oder was machst du denn jetzt schon wieder, dein Schrank ist doch schon voll! Recht hat er ja.) dachte ich, ich räum mal meinen Kleiderschrank wieder auf und sortiere aus. Na ja, mit dem aussortieren ist nicht so viel daraus geworden, schließlich kann man da alles noch gebrauchen (Schatz, ich habe nichts anzuziehen!). 
Als ich so in den Katakomben meines Schrankes unterwegs war, fiel mir die Jacke in die Hände. Welch eine Freude sie wieder zu sehen!



Die Jacke ist gehäkelt mit Vierfachstäbchen. Die hab ich selten getragen, weil ich das Gefühl hatte, dass die Ärmel immer länger werden, von Mal zu Mal. Ich brauche zwar eine L-Größe, aber das war mir nun doch ein bisschen zu eLLLich!
So sieht die Jacke jetzt aus:


also werden die Ärmel kurzerhand aufgetrottelt und wieder neu gehäkelt. Nach dem Motto was nicht passt wird passend gemacht.
Hab aber trotzdem ein Teil gefunden, was definitiv aufgetrottelt wird, um die Wolle wieder zu verstricken, z.B. für meine Patchworkdecke, die ich endlich anfangen will.
Geht es euch  manchmal auch so: man hat gerade für ein neues Projekt die Maschen aufgenommen, da überlegt man dabei, was man denn als nächstes machen kann?
Schönes Wochenende, das Wetter soll ja laut Wetterbericht bombig werden.

Donnerstag, 14. Juni 2012

So nur noch den passenden Topf dazu

Sie sind fertig, die Topflappen wieder mal zum verschenken. Ich weiß nicht, wie viel ich von den Dingern schon gemacht habe. Irgendwann hab ich aufgehört zu zählen. Sind aber ganz gut geworden, weil die Farben haben mir nicht so ganz zugesagt. In meine Küche lass ich sowieso nur GRÜN!!!


In meinen Altlasten von Wolle, befand sich Schulgarn bzw Baumwollgarn (heißt das heute auch noch Schulgarn). 

Nadelspiel Nr. 3, 80 Maschen auf vier Nadeln verteilen und zwei Runden rechte Maschen. 
Zwei Runden linke Maschen.
Eine andere Farbe jetzt mit dazu nehmen, und fünfte Runde wie folgt:
6 Maschen rechts, 2 Maschen wie zum links stricken abheben und so weiter (in den folgenden 7 Runden werden die Linksmaschen nur abgehoben), das ganze hab ich acht Runden so gemacht. 3 Runden linke Maschen stricken.
Nächste Farbreihe: 2 Maschen rechts, zwei Maschen wieder wie zum links stricken abheben, 6 Maschen recht und so weiter. das ganze wieder 8 Runden. 3 Runden links stricken.
Wieder mit den 6 Maschen rechts eine neue Farbreihe anfangen.
Ich nehme meistens 9 Farbreihen.
Dann nur zwei Reihen links, 1 Reihe rechts, nächste Reihe abketten und Pikots/ Mäusezähnchen häkeln und den Aufhänger noch dazu. Und schon kann man heiße Topfe gefahrlos anfassen!!!
Viel Spaß beim Nachmachen.
Das Muster kann eigentlich beliebig geändert werden, je nachdem was man so für Wolle übrig hat.
Wollte ich euch mal zeigen, die Jacke hatte ich gestern an. Habe sie schon etwas länger. Ich wollte eigentlich mal probieren von oben (Raglan) zu stricken. Und bei dem einen Versuch ist es bis heute geblieben.


Ich liebe blau (nicht nur als Zustand!!!) und auch Streifen. Mal sehen, wenn ich irgendwo mal eine schöne Anleitung finde, stricke ich vielleicht noch mal was von oben. Bis jetzt hab ich aber nichts in meinen dicken Ordner "Muss ich noch erledigen" abgelegt.

Dienstag, 12. Juni 2012

Hallo,
in loser Folge stelle ich euch meine gesammelten Werke vor, die schon fertig sind. 
Vor knapp einem Jahr, hab ich mal gegoogelt: was kann ich mit Wollresten machen? Und bin auf der Seite von Liane Stitch gelandet. Also ich brauchte erst einmal eine Tasse Kaffee um das alles zu verdauen. Die Homepage ist wirklich super!!!
Wollreste herausgesucht und mich gleich an den Tumpling-Blocks ausgetobt. Herausgekommen ist eine Decke in Patchwork, ca. 130 x 200 cm groß. Es wurde also nicht gekleckert sondern gleich geglotzt!


Montag, 11. Juni 2012

Hallo,
das Wochenende war doch richtig super. Die Amsel sang für mich noch um 22:00 Uhr ein Lied und 23 Uhr war es immer noch nicht richtig dunkel. Kann das ganze Jahr so bleiben, meine Weihnachtsgeschenke kann ich auch ohne Schnee in Empfang nehmen. 
Wollte eigentlich im Zuge der Fussball-Europameisterschaft was Neues anfangen  zu stricken, aber es kommt immer anders. 

 (Übrigens, ich habe bis jetzt immer Recht gehabt mit meinen Tipps, mein Sohn lag immer daneben, und das, wo ich nicht mal weiß, was Abseits ist.) 

Ich habe aus einem Patchwork-Nähbuch ein Muster und das will ich mal versuchen nachzustricken. Aber die Olympiade kommt ja auch noch, wo ich dann gelegentlich vor dem Fernseher sitze.

Wir sind zu einer Wohnungseinweihungsfeier (tolles Wort, gehts vielleicht noch länger?) eingeladen. Also Altbestände von Wolle herausgewühlt, Nadelspiel in die Hand und schon gehts los mit Topflappen.
Hier der Anfang:

...vielleicht noch ein Topf dazu mit Zutaten für eine Suppe oder so. Mal sehen, was mir dazu einfällt?

Samstag, 9. Juni 2012

Oberteil

Spieglein, Spieglein an der Wand...
Mein Oberteil ist seit gestern Abend fertig und ich hab es heute auch schon getragen. Das Wetter lädt ja  richtig dazu ein.

 Bin leider nicht so fotogen, bzw. hasse es wenn mich einer fotografiert oder filmt.

 Mit passenden Schal, 

... und eine Detailansicht.

Mal sehen, was als Nächstes gemacht wird? 
Noch ein schönes Wochenende  wünsch ich euch.

Donnerstag, 7. Juni 2012

Danke

Danke erst einmal für die netten Kommentare. Bin noch am Basteln des Blogs, gefällt mir noch nicht so, wie er jetzt ist.
Da ich nicht so viel weiter gekommen bin mit meinem Schal, hier ein Bild von meinem GELBEN Oleander. Den habe ich vor zwei Jahren von meiner Schwiegermutter zum Geburtstag bekommen (hatte davor einen weißen, den fand ich total doof und hab ihn kurzer Hand weggeworfen). Der Oleander hat soviel Knospen und Blüten, dass ich ihn stützen muss, sonst knickt er mir ab. Dahinter steht meine selbst gezogene Ananas. Hoffentlich hab ich da auch mal Früchte dran!


Mittwoch, 6. Juni 2012

immer noch nicht fertig!!!

Bin gerade dabei, mir einen Schal zu stricken, habe nämlich noch genug Wolle vom Oberteil übrig.


Ist ein bisschen mühsam die ganze Sache, erst wird fleißig gestrickt, dann das Ganze wegen der Fallmaschen wieder aufgetrottelt.


Aber lange währt, wird gut. Und das Wetter spielt ja eh noch nicht mit.
Euch einen schönen Tag, Conni