Donnerstag, 28. März 2013

Mal was gestreiftes...

... habe ich gemacht. Hatte noch Unmengen der Wolle übrig,


von dieser Jacke hier, die ich mal für meinen Mann gemacht hatte. Die übrige Wolle packte ich immer von einer Ecke in die nächste, es wollte mir nicht so richtiges einfallen, was man noch daraus machen könnte. Aber irgendwann kam sie dann doch, die Idee. Hier das Ergebnis:


Mal ein paar gestreifte Socken. Muss gestehen hab ich zum ersten Mal gemacht. Dunkel konnte ich mich noch daran erinnern, wie man den Streifenwechsel fast perfekt hinbekommt (eine Masche tiefer einstechen), hatte ich mal irgendwo gelesen. Und für die Ferse, die ich sonst immer mit verkürzten Reihen mache, weil mir die klassische Methode mit Käppchen und so, zu blöd ist, habe ich nach der Anleitung von hier gemacht. Gefällt mir eigentlich ganz gut. Sollen für meinen Mann sein, ich denke mal, als Arbeitssocken gehen sie allemal durch und sind auch gut angekommen.
Wie macht ihr eigentlich eure Fersen?
Und schwubs, habe ich schon wieder was Gestreiftes auf den Nadeln.

Danke noch für die Komplimente zu meiner Decke im Bad!

Am Wochenende werden endlich die Uhren wieder auf "Sommerzeit" gestellt, hoffentlich wird es dann auch Mal Sommer. Aber das Gute ist: Wir können dann abends im Hellen Schnee schippen!!!
Liebe Grüße, Conni

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen